Spannendes Jugendbuch ab 12 für Jungen und Mädchen

Im spannenden Abenteuer Jugendbuch „Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel“ geht John auf eine Rettungsmission, die bis in ein digitales Universum führt und auf der ihm mehr als ein Mädchen den Kopf verdreht.

Spannendes Jugendbuch ab 12 für Jungen und Mädchen

Abenteuer-Jugendbuch mit einem Jungen als Erzähler

Abenteuerbuch ab 12 Jahren
Leseprobe (PDF)

Mit meinem ersten Jugendbuch möchte ich speziell Jungen zum Lesen motivieren. Um ihnen eine bestmögliche Identifikationsfigur zu geben, erzählt der 13-jährige John die Geschichte aus seiner Sicht.

Ein Vater: Ich bin hin und weg! Mein Sohn ist nur schwer vom Lesen zu begeistern, aber dieses Buch hat es endlich geschafft, ihn in seinen Bann zu ziehen. Er hat das Buch quasi aufgesaugt und begeistert davon erzählt (auch das ist Neuland)!

Ebenfalls hilfreich für die Identifikation mit dem Helden ist die verwendete Jugendsprache, darüber habe ich schon einen gesonderten Beitrag geschrieben.

Zur teils absurden und sehr abenteuerlichen Handlung haben mich unter anderem die Indiana Jones-Filme inspiriert, die ich als Jugendlicher geliebt habe. Im „Rollsiegel“ gibt es einige ironische Bezüge zu den Filmen. Im Gegensatz zum Original spielt die Handlung meines Jugendbuchs in unserer Zeit, zudem füge ich dem Abenteuer noch etwas Science-Fiction hinzu. Im Buch treffen magische Artefakte aus biblischer Zeit auf moderne Quantencomputer mit künstlichen Intelligenzen, mit sehr lustigen Folgen.

Jugendbuch thematisiert Gefahren des Internets

Die Risiken für Kinder im Internet sind vielfältig und verbergen sich an unerwarteten Stellen. Die harmlose WhatsApp-Gruppe kann sich zum Mobbing-Albtraum wandeln und der ungezwungene Chat in einer Spiele-App kann schlimme Folgen haben. Ich sah mir die Profile meiner „Herzchen-Geber“ an, um zu ermitteln, ob ich die richtige Zielgruppe erreiche. Dabei bemerkte ich erstaunt, dass sehr viele Jugendliche öffentliche Profile haben, die für jeden im Internet einsehbar sind. Die meisten dieser öffentlichen Profile stammen von Mädchen.

Risiko-Aufklärung im Jugendbuch

Um Jugendliche, die öffentlich Fotos bei Instagram posten, für das Thema zu sensibilisieren, hilft kein Vortrag mit erhobenem Zeigefinger. Das Gehirn eines Teenagers schaltet bei Technik-Blabla schnell auf Durchzug. Im schlimmsten Fall provoziert man eine Trotzreaktion.

In meinem Jugendbuch halte ich daher keinen belehrenden Vortrag, sondern erzähle eine spannende Geschichte, bei der ich ganz nebenbei auf die Risiken durch bestimmte Verhaltensweisen im Internet oder im Umgang mit Medien aufmerksam mache.

Ein Beispiel aus meinem Jugendbuch: Ein Mädchen postet öffentlich freizügige Bilder von sich und ihrer älteren Schwester und lenkt dadurch die Aufmerksamkeit eines Stalkers auf ihre Schwester. Mit einer einfachen Google-Bildersuche findet der Mann ihre Schule und lauert ihr auf. Das unschöne Ergebnis: Die Eltern schicken die Mädchen auf ein Internat, auf dem es kein Internet gibt.

Ein anderes Beispiel: Eine intelligente App manipuliert zwei Jungen geschickt dazu, sich auszuziehen. Die App behauptet sehr glaubhaft, dass sie nur dadurch einem Mädchen in Not helfen können. Die Jungen lassen sich auf das sehr gut begründete „Ritual“ ein. Am Ende zeigt sich, dass sie von der App reingelegt wurden – und ein heimlicher Beobachter hat sie dabei auch noch gefilmt!

Die Qualen, die meine Helden durch ihren Leichtsinn erleiden, können jugendliche Leser durch eine Geschichte viel besser nachempfinden, als durch den einschläfernden Vortrag eines IT-Nerds.

Glaubwürdige Helden im Jugendbuch

Meine Helden verhalten sich jugendlich naiv und damit meiner Meinung nach vollkommen normal. Bezogen auf ein Jugendbuch mit pädagogischem Anspruch ist ihr Verhalten jedoch politisch nicht korrekt, zumindest bei oberflächlicher Betrachtung. In einem politisch absolut korrekten Jugendbuch hätten meine Helden keine öffentlichen Fotos gepostet und auch das seltsame Ritual oben abgelehnt. Sie wären ein „gutes Beispiel“ für den Leser gewesen. Doch echte Jugendliche machen nun einmal Fehler, aus denen sie lernen. Vielleicht lernen auch meine Leser davon.

Nachtrag:

Das Jugendbuch hat mittlerweile sehr viele positive Rezensionen erhalten und sich zu einem echten Bestseller entwickelt. Es wird seit seinem Erscheinen von Jugendlichen in Buchvorstellungen verwendet und von vielen Eltern als echtes Buch für Jungen betrachtet, auch wenn das Mädchen nicht davon abhält, es ebenfalls zu mögen.

Band 1

Band 2

Band 3

Jugendbuch ab 12 JahrenJugendbuch ab 12 JahrenJugendbuch ab 12 Jahren

Beiträge über Bücher für Jungen

  • Jugendbuch für Toleranz und Diversität
    Das Jugendbuch „Die Jagd nach dem geheimnisvollen Kodex“ beleuchtet die Gefahren für Demokratie und Rechtsstaat durch eine technologisch fortgeschrittene Diktatur. Spannendes Sci-Fi-Fantasy-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren.
  • Kinderbuch ab 6 Jahren für Jungen
    Dino-Alarm ist ein Kinderbuch für Jungen ab 6 Jahren mit bunten Bildern und einer spannenden Dinosaurier-Geschichte.
  • Start der neuen Kinderbuch-Trilogie ab 10 Jahren
    Karim Pieritz berichtet von der Überarbeitung seiner Leseanfänger-Reihe zu Kinderbüchern für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren.
  • Eine rassistische KI erobert die Welt
    In „Die Jagd nach dem geheimnisvollen Illuminati-Auge“ motiviert eine künstliche Intelligenz Jugendliche zu rechten Straftaten. Jugendbuch für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren.
  • Lesefaule Jungen zum Lesen motivieren – spannende Bücher für Jungs, die nicht gerne lesen
    Welches Buch lesen, wenn man nicht gerne liest? Wie kann man lesefaule Jungen zum Lesen motivieren? Empfehlungen für spannende Abenteuer Bücher für Jungs, die nicht gerne lesen.
  • Bücher für 12-jährige Lesemuffel – Jugendbücher für Jungen
    Welche Jugendbücher sind für 12-jährige Lesemuffel geeignet? Was lesen Jungs mit 12 Jahren? Empfehlungen für spannende Abenteuer Jugendbücher ab 12 Jahren für Jungen, die nicht gerne lesen.
  • Coole Kinderbücher für Jungs
    Wie finde ich coole Kinderbücher für Jungen? Über Spannung, Glaubwürdigkeit und das richtige Lesealter in Kinder- und Jugendbüchern.
  • Spannendes Jugendbuch ab 12 für Jungen und Mädchen
    Im spannenden Abenteuer Jugendbuch „Die Jagd nach dem geheimnisvollen Rollsiegel“ geht John auf eine Rettungsmission, die bis in ein digitales Universum führt und auf der ihm mehr als ein Mädchen den Kopf verdreht.
  • Jungen im Kinderbuch
    In meiner Kinderbuch-Reihe können die Jungen mit Schwertern kämpfen, Freunde in Not retten und Helden sein – wie in klassischen Abenteuergeschichten.